Rahmenbedingungen

Verordnung des Oberkirchenrats über die Ausbildung im Vorbereitungsdienst

Duale Struktur der Ausbildung

Das Pfarrseminar ist – verbunden mit dem Pädagogisch-Theologischen Zentrum und der Akademie Bad Boll - für die zweite, die nachuniversitäre Phase der Ausbildung von Pfarrerinnen und Pfarrern zuständig und arbeitet somit an der Schnittstelle zwischen dem Theologiestudium und dem Pfarramt. Die Ausbildung geschieht sowohl in den Kirchengemeinden und Kirchenbezirken der Vikarinnen und Vikare, also „vor Ort“, als auch auf Kursen, die meist im Haus Birkach durchgeführt werden („duales System“). Diese Kurse belegen innerhalb des zweieinhalbjährigen Vorbereitungsdienstes rund 19 Wochen.

 

 

Im April und im Oktober jeden Jahres beginnt das Vikariat einer neuen Vikarsgruppe (Region). Die Vikarinnen und Vikare sind in der Regel einer von insgesamt fünf Regionen zugeordnet. Eine Region umfasst mehrere benachbarte Kirchenbezirke. In diesen Kirchenbezirken bilden jeweils drei oder vier Vikare ein Team, das sich zu regelmäßigem Austausch, zu Praxisbegleitungen und zur Vorbereitung von Religionsunterricht (in der Eingangsphase) oder Projekten zusammenfindet.

 

 

 

Ordnung des Pfarrseminars der Evang. Landeskirche in Württemberg

Pfarrseminar der Evangelischen Landeskirche |
Grüninger Str. 25 | 70599 Stuttgart |  (T) 0711 - 45 804-35   | (F) 0711 - 45 804-45  
 Pfarrseminar@dont-want-spam.elk-wue.de www.pfarrseminar.de